SÜSSE WIENER DUNKELHEIT / TIEFHELLER SEE


Theatersolo mit Musik

Schauspielerin Maxi Blaha als Emilie Flöge

Ein Text von Clara Gallistl
Soloviola & musikalisches Konzept: Martina Reiter

Im Auftrag der Gustav Klimt | Wien 1900-Privatstiftung




Das Theatersolo „Süße Wiener Dunkelheit / tiefheller See" lässt die gängigen Beziehungsklischees über das berühmte Künstlerpaar Gustav Klimt und Emilie Flöge beiseite. Es wurde 2016 von der Klimt-Foundation anlässlich ihres dreijährigen Stiftungsjubiläums beauftragt und 2017 erstmals als Theatersolo mit Musik aufgeführt. Anlässlich des 155. Geburtstages von Gustav Klimt am 14. Juli lud die Klimt-Foundation zur Premiere an den Originalschauplatz des Urlaubspaares, in die Villa Paulick nach Seewalchen am Attersee.


HINWEIS
Aufgrund von anderen Engagements von Maxi Blaha finden 2018 keine Vorstellungen in der Villa Paulick statt.
Anlässlich des 100. Todestages von Gustav Klimt spielt Maxi Blaha ein neues Stück über Emilie Flöge im Wiener Belvedere:
EMILIE FLÖGE - GELIEBTE MUSE
Ein Text von Penny Black für Maxi Blaha
Premiere: 13.03.2018, Karten: oeticket.com